Es ist ein wenig kleiner …

Erstellt am 20. Mai 2014

… und dünner. Wie es sich für ein Taschenbuch gehört. Aber ich hab’s überprüft, ist alles drin. Und es glänzt!

ZW-BD1-Taschenbuch

 

Also alles in allem sehr schick für kleines Geld (€ 9,95). Bis Ende Mai verlose ich übrigens 5×1 signiertes Exemplar unter all jenen, die mir ein Like auf meiner facebook-Seite schenken.

 

Kategorien: Fantasy, ZW Buch Eins  |  Keine Kommentare

Er nennt es INGENS LAND…

Erstellt am 5. Mai 2014

…, aber er meint natürlich die ASCHENLANDE*, verlorene Heimat der Welsen.

Aschenlande

 

* INGENS LAND ist ein Projekt des schwedischen Fotografen Hans Jörgen Johansen. Die Motive werden als Modelle gebaut – mit Materialien wie Schimmel, Asche oder Blut…

Es ist wirklich erstaunlich, aber genau so habe ich mir beim Schreiben die Aschenlande vorgestellt; die Atmosphäre ist exakt abgebildet. Vielleicht sollte ich mir einen Print kaufen?

 

 

 

Kategorien: Allgemein, Fantasy, ZW Buch Eins  |  Keine Kommentare

Die Nachtigall in meiner Hecke …

Erstellt am 28. April 2014

… ist ein echter Könner:

Herr Nachtigall beginnt so ab elf Uhr nachts, trällert (laut!) bis zum Morgengrauen – und ab und an sogar tagsüber. Beeindruckend. Ich habe einfach mein Handy aus dem Fenster gehalten und ein paar Strophen aufgenommen.

 

 

Kategorien: Allgemein, Video und Audio  |  Keine Kommentare

Es muss nicht immer Photoshop sein, …

Erstellt am 17. April 2014

… wenn das Motiv unglaublich scheint. Manchmal ist es auch einfach nur viel Arbeit. Und Geduld. Und diese ganz bestimmte russische Weltsicht*. Beispiel:

Katerina Plotnikova

Katerina Plotnikova

 

Noch ein Beispiel:

Katerina Plotnikova

Katerina Plotnikova

 

Die Fotografin Plotnikova beschäftigt eine Menge Menschen und Tiere und Tiertrainer, um ihre Fotos zu machen. Okay, so manches Bild schrammt hart am Kitsch vorbei, aber was soll’s. Man muss auch nicht immer mäkeln, ich bin heute dafür, uneingeschränkt zu loben.

 

*Russia is not a country. It’s a state of mind. – Das sagen die Leute von Compilariz, und die müssen es wissen.

Kategorien: Allgemein, Fantasy  |  Keine Kommentare

Wenn künstliche Korallenriffe angelegt werden sollen …

Erstellt am 14. April 2014

… dann kann man beispielsweise alte U-Bahn Wagen oder Panzer ins Meer schmeißen. Oder rostige Schiffe versenken, was nicht immer unproblematisch ist. Denn neue Korallen wachsen nicht so gern auf Metall, sondern lieber auf Kalkstein. Aber nicht nur deshalb finde ich das, was der Künstler Jason deCaires Taylor vor Mexiko macht, besser. Es ist auch einfach schöner. Wollen wir eine Runde Tauchen gehen im Cancun Underwater Museum?

Cancun Unetrwater Museum | Jason deCaires Taylor

Cancun Underwater Museum | Jason deCaires Taylor

Kategorien: Allgemein, Wasser  |  Ein Kommentar

Ich lese …

Erstellt am 8. April 2014

… euch was vor! Auf youtube. Und hier natürlich:

 

Kategorien: Allgemein, Fantasy, Video und Audio, ZW Buch Eins, ZW Buch Zwei  |  Keine Kommentare

Es überkommt dich ein seltsam ungutes Gefühl …

Erstellt am 1. April 2014

… beim Betrachten dieser Megaportraits. Warum? Der Künstler Daniel Boschung erklärt es so:

«Meine Porträts bilden die Realität künstlich ab.»

Denn um ein Riesenfoto zu machen, das Gesichter zu Landschaften werden lässt, muss das Modell erst einmal stillsitzen: 600 Fotos in 30 Minuten ergeben 1 Bild. Ein Roboter macht die Einzelfotos, zusammengesetzt ergeben sie „… das Urbild der fotografierten Person – neutral und nüchtern, ehrlich und echt. Das fertige Bild ist eine Komposition aus digitalen Fragmenten und keine Momentaufnahme, obwohl es so wirkt.“

Gesichtslandschaften

Und genau das ist es, was einem diese Fotos so faszinierend-fremd macht. Bei so vielen Details sagt der Verstand: Ein echtes Foto einer echten Person. Der Bauch jedoch glaubt es nicht. Man spürt die Künstlichkeit. Und zwar die Künstlichkeit der perfekten Wirklichkeit. Das ist ein nicht neues, aber immer wieder interessantes Phänomen: Das Uncanny Valley

Als Uncanny Valley (engl. „unheimliches Tal“) bezeichnet man allgemein einen empirisch messbaren, paradox erscheinenden Effekt in der Akzeptanz von dargebotenen künstlichen Figuren auf die Zuschauer.

Dieses unheimliche Tal durchwandern üblicherweise AI-Entwickler jeglicher coleur – wenn sie gut sind. Denn wenn die künstliche Intelligenz einen ganz bestimmten Menschlichkeitsgrad erreicht, mögen wir Menschen das nicht. Oder mal ganz einfach so gefragt: Wann waren Sie jemandem jemals so nah wie dieser fremden Person, in die Sie gerade hinein gezoomt sind? Und hätten Sie es lieber nicht getan?

 

 

Kategorien: Allgemein  |  Keine Kommentare

Wenn Vögel fliegen …

Erstellt am 6. März 2014

… ist das manchmal hübsch anzusehen, beispielsweise bei Staren. Manchmal kann ich die Begeisterung jedoch nicht teilen. Möven, je nun. Aber: Vogelflug ist Kunst, das begreift man unmittelbar, wenn man Dennis Hlynskys Videos anschaut. Hlynsky ist Professor für Design und das kann er nicht verbergen. Magisch. (Klick aufs Bild führt zum Video auf vimeo).

Vogelflug ist Kunst

 

Toll sind auch die Titel, die der Professor seinen Werken gibt: >dark sunset facing south along RT 6< oder >1 2014 starlings 00011<. Achso, was auf einem Wasser-Blog nicht unerwähnt bleiben sollte, ist das schöne Water Strider Werk.

Kategorien: Allgemein  |  Keine Kommentare

Ein leider nicht ganz …

Erstellt am 23. Februar 2014

… fiktiver Dialog:

„Du bist Autorin? Toll. Und was schreibst du so?“

„Fantasy.“

„Ach, so mit Vampiren und so, so wie dieses, wie hieß das noch?“

„Biss zum Morgengrauen undsoweiter.“

„Ja!“

„Nein.“

„Nein? Was dann?“

„High-Fantasy, also eher episch.“

„Episch?“

„Also gut, ich sag‘s:  eher so wie Herr der Ringe.“

„Achso! Also mit diesen, wie heißen die noch, Elfen?“

„Elben.“

„Ja, genau! Und Zwerge und diese Oger.“

„Orks.“

„Ja, genau!“

„Nein.“

„Nein?“

„Das gibt es bei mir nicht.“

„Verstehe ich nicht. Aber ich lese ja auch keine Science Fiction.“

 

Kategorien: Allgemein, Fantasy  |  Ein Kommentar

Ich bin mir absolut sicher, …

Erstellt am 5. Dezember 2013

… den Undae würde es gefallen: Wassermalerei.

Auf Wasser malen – Klick aufs Bild führt zum Video auf Youtube.

Auf Wasser malen ist übrigens nicht typisch asiatisch, sondern eine auch in anderen Weltgegenden ausgeübte Kunst (bzw. ein Kunsthandwerk), z.B. in der Türkei. Hier gibt’s ein Ebru-Video, das vor allem gegen Ende hin überrascht.

 

Kategorien: Allgemein, Wasser  |  Keine Kommentare