E. L. Greiff

E. L. Greiff, 1966 in Kapstadt geboren, lebt heute in den Niederlanden. Studium der Theaterwissenschaften und Germanistik in Bochum und Berlin, anschließend zahlreiche freie Regiearbeiten. Greiff schreibt Essays, Reisereportagen, Kommunikationskonzepte und Reden für Führungskräfte.

Die Idee zu ZWÖLF WASSER kam Greiff beim Kaffeemachen – und dem Ärger über kalkhaltiges Trinkwasser. Dem Ärger folgte eine diffuse Dankbarkeit darüber, dass überhaupt Wasser aus der Leitung kommt und jederzeit verfügbar ist. Aber was, wenn im Wasser nicht nur der lästige Kalk, sondern noch viel mehr gelöst wäre? Was, wenn das universelle Lösungs- und essenzielle Lebensmittel Wasser viel mehr Einfluss auf den Menschen hätte als geahnt? Greiff trank den Kaffee aus und begann zu schreiben.

Greiff führt ein Blog auf diesen Seiten und ist auch gelegentlich bei google+ anzutreffen. Honorarfreie Autorenfotos gibt es hier zum Download. Wer noch mehr über Greiff erfahren möchte, der kann sich bei der Phantastik-Couch ein Interview durchlesen und ein weiteres auf booksection.

Wasser ist ganz sicher nicht nur ein Fantasy-Thema. Die Arbeit u. a. dieser Organisationen verdient Aufmerksamkeit und, wenn Sie es möchten, auch Ihre Spende.

water.org | charitywater.org